Tag Zwei des Florianiweekends – am Programm Stand die Fahrzeugsegnung unseres neuen RLF-A 2000/300 Fahrzeuges mit Festmesse im Festzelt am ehemaligen Union-Sportplatzes in Gunskirchen. Geladen waren die Nachbarfeuerwehren und unsere Kameradinnen und Kameraden aus der Partnergemeinde Hengersberg / Bayern sowie die Gemeindebevölkerung. Und sie sind auch alle gekommen. Musikalisch umrahmt von der Marktmusikkapelle Gunskirchen hielt Pfarrer Jaroslaw Niemyjski die Festmesse und die Segnung des Fahrzeuges. Doch es sollte sich noch ein zweites hinzugesellen. Der Geschäftsführer der BRP-Rotax Peter Ölsinger überraschte unsere Wehr mit einem weiteren Fahrzeug im Gepäck: Einem geländegängigen Can-Am Defender HD10 im Feuerwehrlook.

RLF-A 2000/300

Dieses Fahrzeug ersetzt das Vorgängerfahrzeug aus dem Jahre 1992 und wurde im Zuge der Gefahren- und Entwicklungsplanung der Marktgemeinde Gunskirchen ersatzbeschafft. Das Rüstlöschfahrzeug der Marke Rosenbauer auf  MAN-Fahrgestell ist das erstausrückende Fahrzeug bei sämtlichen technischen Einsätzen (Verkehrsunfälle, Naturkatastrophen, etc.) und unterstützt auch bei Brandeinsätzen mit 2000 Liter Wasser Löschmittel. Das Fahrzeug deckt nun auch die Hilfeleistung bei LKW-Unfällen und den verstärkten Sturmereignissen mit neuen Gerätschaften ab. Das RLF-A wurde durch die Marktgemeinde zur Gänze beschafft, die Ausrüstungsgegenstände steuerten die Gunskirchner Firmen großzügig bei. Koordiniert wurde der Austauschvorgang durch das Fahrzeugbeschaffungsteam der FF Gunskirchen.

KRAD

Diese überraschende Geste hebt die jahrzehntelange Kooperation zwischen der Feuerwehr Gunskirchen und der firmeneigenen Brandschutzgruppe der BRP Rotax GmbH & Co KG hervor. Seit den 1970iger Jahren ist ein Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Gunskirchen im Unternehmen stationiert, das für interne Einsätze der Brandschutzgruppe herangezogen wird. Gleichzeitig sind die Mitglieder der firmeninternen Brandschutzgruppe berechtigt, bei externen Einsätzen im Gemeindegebiet auszurücken und die örtlichen Feuerwehren zu unterstützen. Ein unheimlicher Mehrwert für alle Beteiligten.

Das Fahrzeug kann bei Einsätzen in unwegsamen Gelände eingesetzt werden und hat einen enormen einsatztaktischen Vorteil. Wir sprechen dabei aus konkreter Erfahrung, da dieses Fahrzeug bereits im März 2022 von der FF Gunskirchen bei einem Vegetationsbrand angefordert wurde und seine Leistungsfähigkeit hierbei mehr als unter Beweis stellen konnte.

Dank

Wir bedanken und bei den Gunskirchner Wirtschaft für ihre Unterstützung bei der Anschaffung der Fahrzeugausrüstung. Der Marktgemeinde Gunskirchen für die Durchführung der Anschaffung des Fahrzeuges und des Aufbaus. Den Gunskirchnerinnen und Gunskirchner für ihre finanziellen Spenden, die ebenfalls für Ausrüstungsgegenstände verwendet werden und unser Fest besucht haben.