Insgesamt drei mal durften die Kameraden unserer Wehr gestern, den 30. November in den Einsatz ausrücken.

Gestartet wurde die gestrige Einsatzserien mit einem Brandmeldealarm in einem Ortsansässigen Unternehmen. Dabei konnte aber nach kurzer Zeit „Alarm Stopp“ gegeben werden, da es sich um einen Fehlalarm handelte.

Etwa eine Stunde später konnten unserer Pager erneut ihre Funktion unter Beweis stellen, denn wir wurden alarmiert zu einer Fahrzeugbergung, womit wir mitunter nicht die einzige Feuerwehr im Bezirk waren, denn es kam gestern zu insgesamt 53 Fahrzeugbergungen in Oberösterreich. Es handelte sich zwar bei diesem Einsatz um keine typische Fahrzeugbergung, da die Bergung aus einem Verkehrsunfall hervor ging, verletzt wurde dabei jedoch niemand.

Alle Guten Dinge sind 3, oder doch nicht? Naja in diesem Fall, hätten wohl einige unserer Kameraden wohl lieber ihr Abendessen genossen, denn es ging auch noch ein drittes Mal in den Einsatz. In einem Sägewerk in Gunskirchen konnte durch den Besitzer eine Rauchentwicklung festgestellt werden. Nachdem er bereits erste Löschmaßnahmen mit einem Feuerlöscher eingeleitet hatte, führten wir die Arbeiten fort. Der Brand konnte dadurch Rasch unter Kontrolle gebracht werden. Nach einigen weiteren Nachlöscharbeiten konnten wir auch diesen Einsatz erfolgreich beenden und danach wieder in unser Zeughaus einrücken. Verletzt wurde bei diesem Einsatz ebenfalls niemand.